Die Palmnektarernte begann vor sehr langer Zeit. Schon die Babylonier schätzten
ihn, das war im fünften Jahrtausend vor Christus. Da der Palmnektar schnell zu
Alkohol vergärt, wird er in tropischen Regionen vor allem als « Palmwein » genos-
sen. Zur Ernte wird die Palme erst angeschnitten, dann wird ein Gefäß darunter
gehalten, wo der Palmnektar reinfließt.
Der Einschnitt muss regelmäßig wieder
geöffnet werden, damit der Palmnektar nicht versiegt. Außerdem muss dabei
darauf geachtet werden, dass nur eine angemessene Menge Palmnektar entnom-
men wird, damit der Baum auch weiter wachsen kann.
Der Palmnektar von Orkos wird sofort nach der Ernte kalt gestellt, um der Gärung
vorzubeugen. Die Methode, die wir mit unseren Produzenten ausgehandelt
haben, ist arbeitsaufwändig und verlangt regelmäßiges Auswechseln der Gefäße,
damit der kostbare Nektar immer schnell kalt gestellt werden kann.
Dieses Getränk von mildem und intensivem Geschmack mit fast sämiger
Konsistenz ist unvergleichlich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.